Heather

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eine verdrehte Frau, die das Leben weniger ernst nimmt als ihr lieb ist.



    Die Zeit vergeht und der Abend gewinnt an Lautstärke, je mehr Alkohol die Rachen hinunter fließt. Der Rotschopf sitzt bei einer Gruppe von ein paar Leuten und unterhält sich mit einem Sattler und einem Schmied. „Wie isn' das passiert? Das mit deinem Auge meinich.“,wird sie nach einer langen Diskussion über die perfekte Wirkung von Krautröllchen gefragt. Auch der Schmied schien sehr daran interessiert, da er sich noch weiter vor lehnt. Heather lehnt sich zurück, schlägt die Beine übereinander und genießt erst mal die Spannung, die sie dadurch aufbaut.

    „Ach, das ist eigentlich keine spannende Geschichte“, leitet sie die Erzählung ein und schwenkt ihren Krug in sachten Kreisbewegungen. „Es war vor sechs Jahren...nein sieben. Ein gemütlicher Abend wie dieser hier nur in“ Sie stockt kurz und blickt vom Schmied zum Sattler und wieder zurück.„Velia. Ich zog eine Gruppe beim Würfelspiel ab. Daraufhin waren sie sehr... nicht gut auf mich anzusprechen. Sie wollten mir erst eine Hand abschlagen aber ich konnte sie auf eine Wette überreden. Ich musste mir schnell etwas einfallen lassen, so schlug ich vor: Wenn ich es schaffe, einer Elfe, die zu der Zeit in Velia herum irrte, einen Pfeil zu stehlen, ohne,dass sie es merkte, würden sie mich in Ruhe lassen. Die Spiel- und Wettsüchtigen stimmten zu. Ich machte mich auf den Weg und suchte nach der Elfe. Ich passte einen guten Moment ab und versuchte mein Glück, doch sie entdeckte mich und scherte mich davon. Ich besorgte mir einen anderen Pfeil, den ich als den, der Elfe ausgab.Anerkennend kaufte man mir das ab und ich sah zu, dass ich verschwand. Doch einer, der mich beobachtet hatte, verriet mich und so suchten mich die Kerle, hielten mich fest und ich musste den Preis der verlorenen Wette zahlen: mein Auge.“

    Die beiden Männer sehen sie wie gebannt an während sie der Geschichte lauschen. Gerade, als der eine etwas sagen möchte, wird er von einem anderen Mann der Runde unterbrochen. „Verlorene Wette? Was? Mir hat sie erzählt,dass sie es geschafft hat, den Pfeil zu klauen und die Elfe ihr später daraufhin mit dem Pfeil das Auge ausgestochen hat.“ Empört schaltet sich noch ein weiterer Mann ein. „Was für eine Wette? Mir hat sie erzählt, dass sie in einer durchzechten Nacht gestolpert und gegen einen Tisch gefallen ist.“ „War das nicht der Preis für den Rauswurf aus der heiligen Walkürenschule...?"






    Anfang 30 | ~1,73 m | Calpheon | Nachname unbekannt


    Ihre Haare sind von einem ausgewaschenen Burgundrot, außerdem recht fleckig gefärbt und meist wirr. Selbst die Augenbrauen tragen die selbe fleckige Färbung wie der Schopf. Das rechte, gesunde Auge strahlt in einem Opalgrün, während das linke matt und milchig gelb ins Nichts starrt. Der Nasenrücken wird durch einen Höcker und einen Knick unterbrochen und läuft relativ spitz zusammen.
    Sie hat eine durchschnittliche Statur und keine auffälligen Einschränkungen.

    Ihre Kleidung variiert zwischen einfacher, unverzierter Stoffkleidung und robuste Lederaufmachnung die einemin brenzlichen Situationen zu schützen vermag.






    ▪ Den größten Teil ihrer Zeit scheint sie in Calpheon und vor allem in der Ritze zu lungern
    ▪ Man sieht sie oft mit dem Spielmann Dante Marzio zusammen, die offensichtlich gut befreundet sind
    ▪ Ab und an verschwand sie für mehrere Wochen. Das letzte Mal kam sie mit dem ehemaligen Türsteher des Krähennests Ryu zurück, mit dem sie danach auch des öfteren gesehen wurde
    ▪ Ihr Nachname ist nicht bekannt. Und die, die sie nannte, waren offensichtlich falsch
    ▪ Sie hat Zutritt zum roten Vorhang der Ritze
    ▪ Lebt im Armenviertel
    ▪ Verbringt seit ihrer späten Kindheit ihr Leben in Calpheon


    _____________________________________



    Angeblich soll sie...

    ▪ für den Urkundenfälscher Oskar arbeiten und auch die Kontaktperson zu ihm sein. Was genau sie tut weiß niemand so genau
    ▪ mit dem blinden Auge sehen können
    ▪ die Nase überall drin haben
    ▪ für ihren Gesellschaftsstand überdurchschnittlich gebildet bezüglich Lesen und Schreiben sein
    ▪ immer gut gelaunt sein
    ▪ mit Rauschmitteln handeln
    ▪ tanzen und schauspielern können
    ▪ von der Walkürenschule geflogen sein




    3.975 mal gelesen

Kommentare 2

  • Sappho -

    <3

    • Cat -

      <3