Walküren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Informationen über die Klasse der Walküre.
    Übersetzung aus dem Englischen von Kaluga ( Quelle: BlackDesertRoleplayers Lore Hunt)
    Erweiterungen und Änderungen vorbehalten.
    Wird fortgesetzt!



    Über die Walküren Elions


    Es ist nur Frauen erlaubt, zu Walküren ausgebildet zu werden. Sie werden als heilige Diener Elions betrachtet und es ist ihnen daher nicht gestattet, Beziehungen zu führen. Sie werden in der Heiligen Schule in Calpheons Hauptstadt unterrichtet, von wo man die gesamte Stadt überblicken kann. Das Kolleg wird seit nunmehr 15 Jahren von der Gattin des Kalis Ratsvorsitzenden, Ceras Feresio, geführt.


    Zukünftige Walküren werden schon im jungen Alter an die Akademie übergeben und die Meisten entstammen einer noblen Herkunft - Auf Schüler niederen Standes wird zumeist nur herabgesehen und selbst für Töchter großer Händlergilden sind die Eintrittskosten extrem hoch. Alle Schüler, ohne Ausnahme, sind rothaarig. Dies kann als eine Art "Uniform" betrachtet werden, denn das Haar wird beim Eintritt in die Akademie gefärbt. Dennoch scheint dies von Walküren "im Ruhestand" nicht länger erwartet wird, da die meisten der Lehrer keine roten Haare mehr besitzen.


    Schüler der Heiligen Schule werden zudem nicht nur in Kampf und Religion (strikt Elionistisch!) unterrichtet. Die Bildung und Ausbildung soll um einiges besser sein, als in den Meisten anderen Teilen der Welt. Der Unterricht beinhaltet Disziplinen wie Kampf-Strategie und Taktik, religiöse Regeln, Kunst und Wissenschaft. Die Ausbildungskosten sollen astronomisch hoch sein, doch ist es dennoch sehr wohl möglich, von der Akademie ausgeschlossen zu werden.


    "Nur die gesegnetsten Kinder des Gottes und junge Engel können ausgebildet werden."
    -Walküren Lehrer Volaire.


    Nach Volaire sind die Grund-Tugenden einer Walküre Rechtschaffenheit, die Anmut ihrer Bewegungen, Vollkommenheit und als gutes Beispiel voranzuschreiten. Schlüsselelemente dieser Tugenden sind
    außerdem Hingabe und Ergebenheit. Es wird Walküren nachgesagt, dass sie einem Leben voller Aufopferung verschreiben -Obgleich dies nur die Ansicht eines Außenstehenden sein mag. Die Walküren selbst sind stolz auf ihren gewählten Pfad, welcher
    ihnen außerdem einen außergewöhnlichen und bewundernswerten Stand in der Gesellschaft gibt.


    Walküren werden außerdem ausgebildet, um spezielle Aufträge während Schlachten auszuführen. Solche Aufträge sind Teil des Kampf- und Strategietrainings, welchem sie unterzogen werden. Der Inhalt dieser Lehren ist Außenstehenden unbekannt, was es schwer macht, ihre Bewegungen auf dem Schlachtfeld vorauszusagen. An der Akademie gibt es einige interessante NPC Charaktere, die dort studieren. Zum Beispiel Kaia Feresie, die Tochter Enkelin des Kalis Ratsvorsitzenden, die mit ihrem Wohlstand und ihrer Überlegenheit prahlt. Dann gibt es noch Nella Encariota, die mit dem Führer der Xian Handelsgilde verwandt ist und dazu gezwungen wurde, die Akademie zu besuchen, obwohl sie lieber ein erfolgreicher Händler geworden wäre.


    Währen die Akademie ihren Schülern strikte Regeln auferlegt, schleichen einige von ihnen dennoch heimlich herum und benehmen sich daneben – dazu gehören Dinge wie heimliches Trinken, Streiche auf Kosten der Neulinge,
    Beschwerden über Lehrer und jüngere Schüler, Lästereien über andere Studenten, usw. Dennoch nehmen viele der Walküren-Anwärter ihre Studien ernst und setzen es sich als Ziel, ihren Namen in der Geschichte zu verewigen, so wie viele Walküren vor ihnen.

    4.992 mal gelesen

Kommentare 1

  • Rymaine -

    Auch jetzt schon eine nützliche, schöne Zusammenfassung!