Teero Ebenholz

  • Global

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geprägter Kriegsveteran und ehemaliger Offizier der elfischen Garde.
    Teero Ebenholz


    Teero lernte sein Leben lang sich zu verteidigen und dies auf die verschiedensten Arten, darunter die der Elfen, der Orks und der Menschen, was Ihn zu einem außerordentlich zähen Kontrahenten macht. Man sieht ihm sein Alter an, die Wunden die sein Körper und seine Seele bereits ertragen mussten. Überall finden sich unsauber verheilte Narben die ihn von Kopf bis Fuß zu einer Hügellandschaft mutieren lassen. Der Mann ist nur noch ein Schatten seiner selbst und schafft es trotzdem, gewollt oder ungewollt durch die Hilfe Anderer das unabdingbare Ende weiter hinauszuzögern - auch wenn ihm sehr klar bewusst ist, dass seine Tage bereits gezählt sind und es nur noch eine Frage der Zeit ist bis er das Zeitliche segnen wird.


    Näheres (Spoiler)

    Spoiler anzeigen

    Kampfstil
    Er ist höchst abgehärtet durch seine Erfahrung als Krieger, Gardist und Söldner, widersteht auch großen Schmerzen über längere Zeit, jedoch sind seine Angriffe mit üblichen Mitteln gegenüber einem ausgebildeten Kämpfer eher schwach. Seine Sinne sind weit nicht so ausgeprägt wie die eines Elfen, jedoch hat er ein sehr hohes Reaktionsvermögen.




    Werdegang in der elfischen Garde
    In mehr als 50 Dienstjahren erarbeitete sich Teero Ebenholz den Titel des Gardeoffiziers, besonders in Kombination mit dem Ruf seiner Familie konnte er als Halbelf überhaupt erst diesen Rang erreichen. Für fünf Jahre leitete er einen Teil der elfischen Garde, bis zu dem Zeitpunkt als er in einem groß angelgten Kampf gegen die Orks von Erzmagier Rae'sh Zar geknechtet und versklavt wurde. Die Elfen und verbündeten Menschen ließen Ihn zurück und kamen zum Entschluss Ihn als Kriegsverräter zur Jagd auszuschreiben. Seither wird Teero in mehreren Großstädten, darunter auch Calpheon und Altinova, lebendig oder tot mit einer großzügigen Summe gesucht. Die Suche geht nun bereits mehrere Jahrzehnte, in diesen viele waghalsige Abenteurer auf der Suche nach Teero dem Tod zum Opfer fielen. Das Interesse an ihm und der großzügigen Summe an Silber verklingte somit allmählich doch es gibt immer wieder welche die es wagen ihm auf den Fersen zu bleiben, abgesehen von den zahlreichen Feinden die sich Teero über die Jahre bereits selbst zugezogen hatte.


    Die letzten Jahre
    Teero hat sich über die vielen Jahre einen Namen in diversen Untergrundorganisationen gemacht. Auch wenn er nun nur noch selten im Auftrag von jemanden außer seiner eigenen Familie agiert, ist er immer noch von früher bekannt als ein höchst zuverlässiger und zäher Söldner.



    Trauma
    Durch Teero's Vergangenheit erlitt dieser einige bleibende Schäden welche Ihn zu einem sehr jähzornigen Halbelfen machen. Sein Hass auf Magier, der durch Rae'sh Zar entstand, oder auch Erniedrigungen jeglicher Art, sind meistens erste Auslöser für seine Wutanfälle. Ihn als instabil zu bezeichnen wäre eine Untertreibung - vielleicht ist das auch der Grund weshalb keiner mit Ihm näher etwas zu tun haben möchte.



    Teero's Kohlehand
    Teero, der von Erzmagier Rae'sh Zar versklavt wurde, konnte dem Tod durch den Erzmagier gerade so entwischen. Der mächtige Zauber Rae'shs, welcher Teero eigentlich bezwingen hätte sollen, lastet seitdem in seinem Arm. In den Jahren als Sklave entwickelte sich der Arm zu einer Art magischer (welch Ironie!) Waffe, welche in Kombination mit seinem Langschwert zu einer noch tödlicheren Waffe werden kann, sollte er in Rage verfallen. Seine Klinge kann sich der Kohlehand angleichen und dessen Macht nutzen, entsprechendem Zorn und Anlass vorausgesetzt. Die Kohlehand besteht innerlich aus Kochender Lava und je nach Gemütszustand beginnt diese in Teero aufzukochen und an die Oberfläche zu dringen, was Ihn auch teils leicht durchschaubar macht.



    Was man in Heidel hört...
    Spoiler anzeigen
    Der Name ist recht unbekannt jedoch scheinen ein paar Bewohner und Reisende einen ehemaligen Schmied mit diesem Namen zu kennen, erwähnen Ihn gemeinsam mit einer Lynnari, doch seit mehreren Monaten herrsche Totenstille. Gehört oder gar getroffen habe Ihn seit langem keiner mehr. Die Schmiede schien auch seit einiger Zeit leer zu stehen, sie wurde mittlerweile jedoch bereits weiterverkauft.


    Was man in Calpheon hört...
    Spoiler anzeigen
    Mancher Söldner kennt einen "Blutschild", doch wer nach Teero fragt bekommt nur fragende Gesicher zu sehen. Die paar die Ihn zu kennen scheinen schweigen über ihn als wäre es die Todsünde selbst jemandem von diesem oder seiner Vergangenheit zu erzählen.


    Was alte Veteranen der Elfenarmee sagen...
    Spoiler anzeigen
    Jeder der seinen Namen kennt, was dank der Bekanntheit seiner Familie die Menge nicht viel einschränkt, würde Ihn am liebsten sofort erhängt sehen. Er ist ein Begriff in der Liste der Verräter und wird immer noch gesucht. Tot oder Lebendig ist egal, die Summe ist jedoch Lebendig noch höher. Vermutlich nicht ohne Grund...





    Alias: Blutschild
    Gilde: Ehemaliger Offizier der elfischen Garde und Partner der Flüsternden Blätter
    Profession: Söldner/Vagabund
    Orientierung: Chaotisch Neutral
    Familienstand: Kompliziert
    Spezies: Halbelf
    Größe: 190cm
    Augen: Matschiges Graublau
    Haar: Natürliches Rot
    Haut: Weiß, gebräunt, narbenversehen, geprägt
    Statur: Muskelbepackt, fit

    Geburtsort: In Kamasylvia unter den Elfen seiner Familie
    Lieblingsessen: unbekannt
    Lieblingsgetränk: Würziger Honigwein
    Lieblingsmusik: unbekannt
    Meist gemiedene Nahrung: unbekannt
    Meist gemiedenes Getränk: unbekannt
    Zukunftsperspektive: Realistisch
    bdo-rollenspiel.de/index.php?a…622d269e10ddafbae9663e238
    ;)













    Links:

    Bilder
    • teero_wanted.jpg

      203,41 kB, 600×800, 11 mal angesehen

    879 mal gelesen