BDO-Newbie und ein wenig Verwirrung.

    • BDO-Newbie und ein wenig Verwirrung.

      Hai zusammen :3

      ohne lange um den heißen Brei herumzureden, nachdem ich mir die Loresammlung angeschaut habe, stellen sich mir als BDO-Newbie noch ein paar Fragen.


      - Meiner Einschätzung nach scheint die Welt von BDO ja mehr oder minder ein Crossover aus der Renaissance und üblichen Fantasywelten zu sein, mit einer guten Prise asiatischer Einflüsse. Wie verhält sich das mit der Namensgebung und dergleichen (zb. Herkunft der Charaktere wenn sie mehr an das Asiatische Setting angelehnt sein sollen)?

      - Sind die Charakterklassen auch IC anerkannt/konform? Das hat sich mir noch nicht so ganz erschlossen, zumal das Kampfsystem ja durchaus recht fluid und fast-paced ist.


      Uhm...war ja doch weniger, wie ich zunächst vermutet hatte. Hooray!
      Dann hallo nochmals, und schön, hier zu sein. Werd die nächsten Tage mich durch das Forum wühlen und mich mehr und mehr mit allem Vertraut machen - für alles weitere ist es gerade zu spät =D

      ~Q
    • Guten Morgen und herzlich Willkommen im BDO Rollenspiel Forum.

      Nach den Entwicklern spielt Black Desert Online in 15-16 Jahrhundert (Bühne). Wobei damit nicht unsere "Erde" gemeint ist. Lediglich soll es das späte Mittelalter frühe Renaissance darstellen. Das war aber es im Grunde auch schon. Asien liegt hier im Norden, es gibt Elfen, Zwerge u.s.w. Driegahn ist zum Beispiel Mongolai/Tibet.
      Was die Namen der NPC angeht gibt es so keine Wirklichen Regeln. Die Asiatischen NPC haben Asiatisch angehauchte Namen. Riesen wohl Wikinger.
      (Nach meinem persönlichen Wissensstand.) Sonst gibt es im Rollenspiel so eigentlich keine Regeln, was den Namen angeht.

      Spieler die Asiatische Klassen spielen haben oft Asiatische Namen. Spieler deren Charaktere aus dem Orient kommen (Valencia/Mediah) haben nicht immer solche Namen. Da man auch in Valencia keinen Klassischen Sindbad, Alibaba so findet.
      Was Klasse = Charakter Konzept angeht, so gibt es Spieler die Spielen ihre Klasse.
      Nach der Lore ist jeder Held einzigartig und auf ihn wurde die Lore und Story zugeschnitten. Daher kann niemand die "Bändigerin" als solche z.B. Spielen oder die Auserwählte Walküre. Sonst aber gibt es kaum bis keine Einschränkungen.
      Wer einen Ninja spielt oder eine Magierin, der kann dies auch im Rollenspiel machen. Genau so kann ein Musa aber auch ein Magier sein, da meist eh über Emotionen agiert wird.
      Es gibt auch viele Klasse die zu Elfen umgebaut werden und einige Spielen ihre Elfen als Mensch.

      Ich hoffe mein Text konnte etwas helfen. Es gilt zu beachten das ich nur meine persönlichen Kenntnisse einfügen kann, welche sich nicht mit anderen decken müssen.
    • Guten Morgen und herzlich willkommen!

      Die Namensgebung ist relativ offen. Aber verschiedene Städte haben durchaus verschiedene (reale) Einflüsse, die kann man in der Namensgebung dann durchaus berücksichtigen, wenn man will. Folgend sehe ich die Einflüsse:
      • Olvia: italienisch (Toskana)
      • Velia: italienisch (Küste)
      • Heidel: französisch (Heidel ist teilweise einer franz. Stadt nachempfunden), aber auch klassisch mitteleuropäisch
      • Calpheon: klassisch mitteleuropäisch
      • Keplan: klassisch mitteleuropäisch
      • Behr/Trent: schwer einzuordnen, ich würde es auch mal als klassisch mitteleuropäisch einordnen. Behr ist ein ziemliches Kuhdorf, Trent auch, nur das man dort eine Menge Holz verarbeitet
      • Florin: "Alchemie"-Dorf, Fantasy-Setting
      • Epheriaport: militärisch angehauchte Hafenstadt, klassisch mitteleuropäisch
      • Tarif: Fantasy-Setting mit südländischen Einflüssen
      • Altinova: Goldgräberdorf, leichter arabischer Einfluss
      • Sandkornbasar: arabischer Einfluss (ich assoziiere es immer mit Ägypten)
      • Valencia: arabisch
      • Shakatu: Wüstenoase, arabisch
      • Grana: Elfenstadt, Fantasy-Setting
      • Muiquun: Verbrecherstadt, ich war dort nur einmal kurz, aber ich denke, dass es aufgrund der Lage auch arabisch ist
      • Port Ratt (Kontinent Haso): asiatisch



      Zu den Klassen:
      Hier gilt natürlich wieder, dass einzigartige Personen/Klassen so natürlich nicht ins RP übernommen werden. Die Tamer ist so ein Fall. Walküren, Krieger, Schwarzmagier, Riesen, Magier(in) kann man auf jeden Fall gewissermaßen übernehmen. Musa/Maewha vermutlich auch in Ansätzen. Für mich persönlich gilt aber wie immer im RP: Engine-Skills können im RP unterstützend oder als Anregung dienen, aber mehr auch nicht. Aber falls du die Frage(n) hierzu spezifischer stellen könntest, kann man vielleicht auch mehr sagen.

      lg Kinman
    • Morgen o/ *Tasse Kaffee rüberschieb*

      Ja, deine Antworten haben mir auf jedenfall schonmal geholfen, danke dafür! :3
      Bestätigt aber auch meine Vermutung, das alles ein bunt gemischter Pool ist - was ich widerrum absolut toll finde, da man dadurch in der Kreativität nicht eingeschränkt wird.
      Danke nochmal, und nun erstmal Kaffee vernichten...und gefühlt fünfhundert Jahre in der Charaktererstellung zubringen ._.

      ~Q


      edit.: grade Kinman's Antwort gelesen, die Auflistung ist prima, das hilft. Das man nicht 1:1 alles übernehmen kann, das steht ja außer Frage - aber zb. das mit der Tamerin wusste ich eben nicht, dass diese wohl "einzigartig" ist. Generell bin ich auch jemand, der Klasse/Skilung/wasauchimmer unterstützend im RP nutzt - wenn es passend erscheint. Meine "Verwirrung" rührte eben daher, das in BDO ja alles eher..."fancy" ist, was Kampf anbelangt im Vergleich zu drögen Systemen anderer Spiele. =)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher