Angepinnt [Vorstellung] Haus de Navarré

    • [Vorstellung] Haus de Navarré


      Die Familie de Navarré



      Politik
      Offiziell gelten die de Navarré als treue Diener des König Hauses, dem sie einst die Treue schworen.
      Nach dem tot des Königs Gustav Seric, schworen sie dem Parlament Kalis die Treue. Bis ein neuer König den Thron besteigt.


      Reichtum und Besitztümer
      Die Familie besitzt Anteile an den Fördermühlen in Serendia bei Glisch.
      Die de Navarré besitzen in Calpheon eine große Schmiede, die sie in Gemeinschaft mit den Schmieden Calpheon, im Werkstättenviertel betreiben.
      Des weiteren besitzt die Familie ein eigenes Handelsschiff und mehrere Immobilien.
      Sie sind mit eine der reichsten Familien des Landes. Wobei ihr Reichtum sich im Laufe der Jahre und Jahrhunderte entwickelt hat.


      Volksnähe & andere Adelshäuser
      Der junge Graf de Navarré ist sehr Volksnah und ist sich für nichts zu Fein. Gleiches gilt wohl für seine Cousine, die Gräfin packt gerne mit an und in der Küche macht ihr keiner was vor.
      Gegenüber anderen Adelshäusern ist man sehr Distanziert und versucht sich der vorgegebenen Etikette stets zu bemühen.
      Die Familie meidet es sehr in der Öffentlichkeit aufzufallen, man bleibt gerne unter sich. Der junge Graf ist der erste der diese Familientradition bricht.
      Doch auch seine Cousine tritt nicht leise auf.
      Graf,Cousine und Schwester, sind wohl die am meisten bekannt sind.
      Eher unbekannt ist der jüngere Bruder des Grafen. Von ihm weiß man so gut wie nichts, er scheint sich aus Politik und der Gleichen fern zu halten.
    • Der Ritterorden des schwarzen Adler
      Der Ritterorden des schwarzen Adler wird das erste mal in einem archäologischen Dokument erwähnt. Wo man von einem Wappen berichtet, das man in der Burg Cron gefunden hat.
      Dieses Dokument ist auf das Jahre 114 des Elion Kalender Datiert. Daher vermutet man das der Orden einst aus Balenos kommt. Seid dem Jahre 135 des Elion Kalender ist der Orden in Calpheon eingetragen, die Ritter dieses Orden schworen damals unter dem Oberhaupt Navaros de Navarré dem König die Treue, was der Orden bis 281 auch tat.
      Aus Dokumenten weiß man das der Orden neben den üblichen Aufgaben auch eine Sonderfunktion hatte, welche als "schwarzer Adler" eingetragen wurde. Laut Gerüchten ist dies eine Bezeichnung für Hexenjäger. Allerdings gibt es dafür keine schriftlichen Beweise. Aus dem Archiv Calpheon weiß man das der Orden unter dem Oberhaupt, Graf Richard Gregor de Navarré nach dem Tod des Königs dem Parlament Kalis die Treue schwor, bis ein neuer König den Thron besteigt. Der Orden wurde 281 zu einem Geheimorden und verschwand gänzlich aus der Geschichte, nur der schwarze Adler im Wappen der Grafen Familie de Navarre erzählt von dem Zusammenschluss mit dem Grafen Haus de tou Soné. Bekannt unter dem blauen Wappen mit den drei weißen Lilien. Nachforschungen ergaben, das der Orden im Auftrag des Parlament tätig war. Eine Eintragung in ein Register erwähnt die Gruppe, "Falken".

      Bekannt ist aus Dokumenten das mehr als 95% der Mitglieder des wohl 1.000 Mann Orden beim Angriff auf Valencia in der Wüste verstorben und verschollen sind.
      Seid dem so heißt es sei der Orden nie mehr zu seinem alten Glanz zurück gekehrt. Durch den schwarzen Tod sollen ebenfalls viele des Ordens umgekommen sein.
      So das am Ende laut Eintragungen im Archiv, der Orden im Jahre 282 noch ganze 120 Ritter sein eigen nennt. Neue Ritter werden kaum noch aufgenommen.
      Daher wird so vermuten Gelehrte der Orden in 20 Jahren gänzlich aufhören zu Existieren.

      Im Jahr 283 wird diese Gruppe unter dem neuen Oberhaupt des Ordens jedoch geschlossen und der Orden kehrt zurück zu seinen eigentlichen Aufgaben als Hausgarde der Familie de Navarré.




      Die 3 Lilien Schmiede -Grafschaft de tou Soné

      Im Jahre 104 wird das erste mal von einer Schmiede in einer Rechnung an das Königshaus Calpheon berichtet, gekauft wurden 120 Schwerter, 120 Schilde so wie 10 Rüstungen.
      Die Rechnung wurde von zwei Zwergenbrüdern mit dem Namen Gobha unterzeichnet. Die Stammbücher aus dem Archiv der Stadt Calpheon berichten das einer der Brüder eine Tochter eines Handelshauses heiratete. Deren Sohn kaufte sich in den Adel ein. Nur zwei Generationen später soll der Sohn der Familie von Gobha in die Grafen Familie de tou Soné ein geheiratet haben. Im Jahre 238 soll die Gräfin Katharina Marian de tou Soné den Ritter Richard Gregor de Navarré geheiratet haben. Dies zeigen die Einträge im Stammbaum der Familie. Die Schmieden wurden 281 mit den Schmieden Calpheon in Partnerschaft zusammengelegt. Schmiedemeister aus dieser Familie stanzen bis Heute die Lilie als ihr Siegel auf alles was gefertigt wird. Daher sind alle Waffen, Schwerter und Rüstungen mit der Lillie aus dieser Schmiede und können auf die Brüder zurück geführt werden.
      Durch die Hochzeit mit dem Ritter Richard Gregor de Navarré wurde das Wappen mit dem des Orden verbunden und so wurde das Wappen der Grafen de Navarré Geboren.
      Welches bis zum heutigen Tage bestand hat.


      Das Handelsschiff

      Die Familie de Navarré besitzt seid 283 des Elion Kalender ein eigenes Handelsschiff.
      Da die Gräfin die ständigen Überfälle zu Lande Leid war und die Seewege derzeit durch die Calpheon Marine sicher schienen.

      Die Fördermühlen in Serendia-Heidel-Nordwesttor
      Seid dem Jahre 279 ist die Familie de Navarre als Partner der Fördermühlen in Serendia-Glisch eingetragen. Sie stellen Gelder, Arbeiter und Werkzeuge.
      Sie sind beteiligt am Abbau der Schwarzsteine. Welche sie in den Schmieden weiter verarbeiten oder an Calpheon verkaufen.
      Ein großer Teil ihres aktuellen Vermögen kommt aus diesem Bereich, neben den Schmieden. Was die Familie mit zu einer der Reichten in Calpheon macht.
      Man spekuliert das 45% ihres Einkommens nur aus diesen Bereich kommen. Jedoch gibt es dafür kaum dokumentierte Belege.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfrad ()


    • Mögliche Anknüpfungspunkte im RP


      _____________

      = Adelsfamilien die ihre Beziehungen in der gehobenen Schicht pflegen möchten =
      = Gardisten und Gesinde im Dienste des Hauses =
      = Familienzuwachs nach Absprache =
      = Handelskontakte =

    • Benutzer online 1

      1 Besucher