[RP-/OOC-Info] Der wirtschaftliche Arm des Adelshaus di Falco

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [RP-/OOC-Info] Der wirtschaftliche Arm des Adelshaus di Falco

      Neben landwirtschaftlichen Grund, der den di Falcos gehört und der entsprechend bewirtschaftet wird, besitzt das Adelshaus auch eigene Betriebe bzw. Geschäfte oder hält an solchen lukrative Anteile. Einige der wichtigsten Besitztümer finden hier ihre Vorstellung.


      Register
      "Jedes Gesetz soll klar, einheitlich und genau sein; es auslegen heißt fast immer, es verderben."
      Voltaire (1694-1778), Quelle: Dictionnaire philosophique portatif

      Leitung der RPvX-Gilde Graufalken
    • Eigenbesitz

      • Zinnminen im Süden des calpheonischen Reiches: Diese reichhaltigen Minen befinden sich bereits seit Anfang des 2. Jahrhunderts des Elion Kalenders in den Händen der di Falcos.
      • Goldsturm-Schmiede in Calpheon Stadt: Diese Manufaktur ging im 1. Quartal des 3. Jahrhunderts des Elionkalenders unter Marchese Matteo di Falco in den Besitz der di Falcos über. Die Goldsturm-Schmiede ist auf die Herstellung und Wartung von schwerem Kriegsgerät spezialisiert.
      • Lilien-Schmiede in Calpheon Stadt: Diese Manufaktur ging im 4. Quartal des 3. Jahrhunderts des Elionkalenders in den Besitz der di Falcos über. Hierbei handelt es sich um die Mitgift aus dem einstigen Adelshaus Navarré, das mit der Vermählung von Gräfin Rejkja de Navarré und Prinz Baldovino di Falco komplett in das Adelshaus di Falco überging. Die Lilien-Schmiede ist auf die Herstellung und Reparatur von einfachen Eisenarbeiten sowie Rüstzeug spezialisiert.
      • Antiquariat Falkenhorst in Calpheon Stadt: Dieses Antiquariat wurde im Jahr 275 des Elionkalenders durch den Marchese Noran di Falco für seine Frau Easnadh di Falco eingerichtet und gehört jener. Es werden dort seltene sowie alte Kostbarkeiten unterschiedlicher Art gehandelt. Dies kann von Möbelstücken über Skulpturen bis hin zu geschichtsträchtigen Gegenständen reichen. Ebenso besteht die Möglichkeit die Restauration von alten Gegenständen in Auftrag zugeben. Es wird sogar davon gesprochen, dass die Handelsbeziehungen bis in das ferne Valencia reichen.
      • Handelsschiff “Beatrice” in Epheriaport: Dieses mit zwei Kanonen bestückte Handelsschiff ging im 4. Quartal des 3. Jahrhunderts des Elionkalenders in den Besitz der di Falcos über. Hierbei handelt es sich um die Mitgift aus dem einstigen Adelshaus Navarré, das mit der Vermählung von Gräfin Rejkja de Navarré und Prinz Baldovino di Falco komplett in das Adelshaus di Falco überging. Bei der Namensvergabe hatte sich der verstorbene Graf Richard Gregor de Navarré an seiner Schwester, Mutter seiner Nichte Rejkja, orientiert.
      "Jedes Gesetz soll klar, einheitlich und genau sein; es auslegen heißt fast immer, es verderben."
      Voltaire (1694-1778), Quelle: Dictionnaire philosophique portatif

      Leitung der RPvX-Gilde Graufalken
    • Anteilseigner

      • Schwarzstein-Fördermühlen bei Glisch: Diese Anteile gingen im 4. Quartal des 3. Jahrhunderts des Elionkalenders in den Besitz der di Falcos über. Hierbei handelt es sich um die Mitgift aus dem einstigen Adelshaus Navarré, das mit der Vermählung von Gräfin Rejkja de Navarré und Prinz Baldovino di Falco komplett in das Adelshaus di Falco überging.
      "Jedes Gesetz soll klar, einheitlich und genau sein; es auslegen heißt fast immer, es verderben."
      Voltaire (1694-1778), Quelle: Dictionnaire philosophique portatif

      Leitung der RPvX-Gilde Graufalken