Nach einem Jahr mal wieder im Forum und mega verwirrt. Fragen über Fragen

    • Lazuli schrieb:

      Das Bordell war nie auf eRP ausgelegt... daher war es egal ob es viele eRPler gab oder nicht. An Kundschaft mangelte es niemals. Welche Gründe genau für die Schließung verantwortlich sind bleibt intern :P
      Fair enough. So oder so immer schade wenn Projekte absaufen.
    • wenn wer wieder n Bordell aufziehen mag und nen Aufpasser braucht.. *Hand heb* würd passen :P

      Ne also... ich sah bisher auch in Heidel nur RP wo ich rumgeiert bin.
    • Neu

      Nein, definitiv nicht. Wir hatten das damals zu zweit gestartet, aber das reicht ja bei weitem noch nicht. Du brauchst primär eine geeignete Location, vermutlich mehrere Zimmer und das wichtigste: Personal. Es ist ein richtig großes Projekt. Du kannst es unmöglich alleine stemmen, was mitunter die größte Schwierigkeit dahinter birgt.
      Witches don’t look like anything. Witches are. Witches do.
    • Neu

      Es gibt einige Projekte wo man Leute braucht und man muss ja auch auf das Thema achten, bei einem Bordell denkt man zu erst was Negatives.
      Wie wäre denn die Idee einen "Nachtclup" zu machen?
      Also einen Raum mit einer Bühne für Darsteller, Gaukler/Barden & Geschichten Erzähler.
      Dazu ein etwas gehobenes Ambiente und jeder der da mit machen möchte sollte 1 Zimmer haben das er als "love" Zimmer einrichten kann.
      Ein angeschlossenes Badehaus würde auch gehen.

      Passt eigentlich ja nicht in diesen Beitrag, weil total off Topic. :P
      Es wäre doch eine Idee mehrere Projekte zusammen zu legen.
      Leider ist das Problem immer das man viel schreiben kann nur umsetzten und Rollenspieler finden ist was anderes.

      Es wäre bestimmt schon klasse so einen Ort zu haben wo man eben Abends/Nachts hingeht, wo es ein "Abendprogramm" gibt, wo man baden und essen kann, Leute treffen und eben auch übernachten kann, das alte Gebäude des alten Bordell in Calpheon hätte da Platz für, dank der Umbauarbeiten haben ja auch einige Häuser 2 Etagen.
      Dort könnten dann auch Damen arbeiten die eben diesen Service anbieten und ihr eigenes Zimmer haben.
      Dabei kann man auch sagen ist Engine zwar gleiche Haus und Zimmer aber IC ist es eben ein Flur mit mehr als einem Zimmer.

      Das ist nun aber nur eine Spinnerei, die ich mal los gelassen habe.
    • Neu

      Hmm, ich versteh die Einwände einerseits, andererseits gibt es ein, zwei Punkte denen ich widersprechen würde.

      Die Sache mit dem Personal kommt aus meiner Sicht auch ein bisschen auf die eigenen Ansprüche und das Vorstellungsvermögen der Gäste an. Klar wäre es schwierig ein Hurenhaus mit 20 Huren zu bespielen, wenn der Anspruch ist das jede ein bespielter Char ist. Aber man kann durchaus auch mit NPCS arbeiten, wenn diese im Thread schön detailliert mit Bild vorgestellt werden, so dass man sie sich vorstellen kann. Und ja die Gäste sind dann durchaus gefordert auch mal selbst zu emoten - aber ich bin eh etwas kritisch was die Mentalität des "ich gehe irgendwohin und erwarte dann von allen Seiten bespaßt zu werden" angeht.

      Das soll nicht böse oder abwertend oder so gemeint sein. Aber aus meiner Sicht ist Rollenspiel aber immer ein Geben und Nehmen, sprich auch als Gast in einer Taverne oder bei einem Event oder wie auch immer sollte man gefordert sein, mit seinem Char und somit seiner Rolle in einer großen Geschichte einen eigenen Teil zum Geschehen und zum Ambiente beizutragen. Auch wenn es vielleicht nur NPC Huren wären (rein hypothetisch) kann ein Abend in so einem Bordell durchaus Spaß machen und Atmosphäre haben, wenn die Gäste entweder etwas Geduld mitbringen weil der Wirt nebenher die NPC mitemotet oder aber sogar selbst die Initiative ergreifen und jemand eines der Mädchen emotet während er mit seinem Kollegen vorglüht und erstmal genießt wie selbiges Mädchen auf seinem Schoß sitzt und nebenher mit beiden Männern flirtet um einen für sich zu gewinnen.

      Oder man verzichtet andersherum auf den bespielten Wirt und konzentriert sich eher auf die Mädchen selbst, von denen man halt zwei bespielte hat und ein paar NPC. Einen Wirt sollte sich nun wirklich jeder Gast auch selbst irgendwie emoten können - bestellen, zahlen, trinken. Stattdessen hat man eine bespielte Tänzerin die mit ausschweigenden Emotes viel zum Ambiente beiträgt und ein paar NPC Huren die sich jedermann emoten kann oder die vielleicht hier und da noch mitgemotet werden.

      Das kann funktionieren, wenn die Gäste da ein bisschen mitmachen :) Wenn generell Interesse an so einem Projekt besteht (das fiel mir eben noch ein) könnte ich mir übrigens auch vorstellen das mit der Ritze zu verknüpfen. Das ist zwar kein Bordell im eigentlichen Sinne aber um das mal locker auszutesten könnten sich in der Hafenkneipe durchaus ein paar vom Besitzer geduldete "Sebstständige" Mädchen rumtreiben die dort auf Kundenfang gehen wenn Betrieb ist und dafür dem Besitzer ein paar Münzen abdrücken. Das wäre dann aber im Stile der Hafenkneipe ohne groß Zimmer und Betten und Kerzenlicht sondern ganz schmuddelig Hinterhofmäßig mit "mal um die Ecke in eine Seitengasse verschwinden" Kann ggf. aber auch lustig sein, nur so als Idee.

      Unsere NPC-Betsy ist im übrigen auch so eine Kandidatin die da gerne mal "nebenher" auf "Kundenfang" geht :D




      Edit: und was ich mit dem ersten Absatz eigentlich sagen wollte: Manchmal muss man den Dingen auch einfach die Möglichkeit geben zu wachsen. MAn startet klein mit 1-2 Leuten und schaut ob sich im Verlauf des Betriebes und des Etablierens vll. neue Leute hinzugesellen, die durch das RP selbst angelockt werden. Den Pfauentempel habe ich auch allein gestartet mit einem NPC Koch und der ist nun auch nicht riesig aber doch wieder um ein, zwei Leute größer geworden. Die Ritze kam das letzte Mal super ohne einen Wirt aus usw. Probieren geht über studieren. Das Schlimmste was passieren kann ist das keiner kommt (ist mir auch schon mehrfach passiert). Dann ist das halt so. Dann probiert man es nch 2-3 Male oder lässt es ruhen wenn es einemw irklich gar keinen SPaß mehr macht...oder man hat seinen festen Projektpartner und macht halt mit dem RP wenn manl einen Abend FLaute ist - auch Zweier-RP kann doch Spaß machen, denn auf die Masse kommt es für mich nicht an sondern eher auf den Inhalt :)
    • Neu

      Wolfrad schrieb:

      Es gibt einige Projekte wo man Leute braucht und man muss ja auch auf das Thema achten, bei einem Bordell denkt man zu erst was Negatives.
      Wie wäre denn die Idee einen "Nachtclup" zu machen?

      ich glaube, es hängt immer davon ab, was man macht. Ich denke mal, dass du es nicht so gemeint hast, aber um es mal zu beschreiben: "Nachtclub XY" fände ich als Name deutlich unpassender als "Bordell XY". Da es aber vermutlich weder das eine noch das andere als Name kommen würde, ist es imho unerheblich. Bei uns heißt es ja auch nicht "Puff zum jungen Mädchen" sondern z.B. "Schloss Freyenthurn".

      Und inhaltlich würde ich es auch vollkommen in Ordnung finden, wenn es eine "Absteige" sondergleichen wäre. Wobei ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe, wie es Spätmittelalterlich gehandhabt wurde. Also ob es reine Puffs waren oder auch mit anderer Unterhaltung oder ob es sowohl als auch gab.

      Dem ganzen aber einen etwas "unfeinen" Touch zu geben" würde zumindest für etwas Diversität im RP führen. Die bisherigen Tavernen, Bars, etc., die ich so gesehen habe (sind allerdings nicht so viele, aber die Schemen wiederholen sich) sind schlimmstenfalls gut bürgerlich gewesen. Für die Schicht darunter gibt es eher seltener was.

      Ich mag mich irren, aber für mich wäre eine klassisches Bordell passender als ein Nachtclub. Ob es dauerhaft bespielbar(er) ist, kann ich nicht sagen.

      Hat btw. auch nichts mit erp zu tun. Das würde ich getrennt davon behandeln und kann in einem wie auch anderem vor oder eben nicht vorkommen.

      lg Kinman
    • Neu

      Bezugnehmend auf das Ursprungsthema des Threads wäre es evtl sinnvoll die Diskussion ab dem Punkt mit der Bordell-Idee in einen eigenen Thread im Ideenbereich auzulagern, sofern da seitens des Thread-Erstellers nichts dagegen spricht ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher