Angepinnt Lore-Fragerunde

    • @Wolfrad

      Kaluga schrieb:


      • Der Grenzposten zu Kamasylvia handelt mit Calpheon
      • Es werden Waffen von den Menschen erworben, was einige der Waldläufer der Qualität wegen nicht besonders gut heißen

      Das klingt für mich allerdings so, als müsse es irgendeine Art von Währung geben. Denn Calpheon schenkt den Elfen sicher nicht einfach Waffen oder Rüstungen aus unendlicher Großzügigkeit.
      Handel bedeutet für mich mithin eigentlich auch fast immer ein Wechsel von materiellen Gütern, egal ob es jetzt Silber und/oder Rohstoffe sind. Auch ein Elf lebt nicht von Luft und Lieben.


      Aranee schrieb:

      und das bringt mich ja zur Diebstahl frage. klar "Gab/gibt" es sowas nicht, aber mit Fremden Einlass kommt eben auch einiges schlechtes Rüber. Warum denkst sich ein Dieb nicht. " Die kennen keinen Diebstahl, also reiße ich dahin und werde der reichte Dieb"
      Ich bin mir sicher, dass auch Elfen einen gewissen Justizapperat haben, da sie auch OHNE Fremde mit Unruhen umgehen müssen. Wie sich das genauer zeigt, wird sich vllt mit dem Addon eröffnen. Zitat von Kaluga hierzu wieder:


      Kaluga schrieb:

      In Kamasylvia herrscht trügerischer Frieden, doch an an den Grenzen gibt es viele Probleme, die vorallem zur Grenzregion zu Vedic (Ödlande?) bestehen.

      Kaluga schrieb:

      AKHERE
      (Ganelle/wenige Vedir) Die Nachfahren Ganelles, welche den Missbrauch
      der Macht Kamasylves und den Schlummer des Baumes betrauern.
      Sie sorgen für Recht und Ordnung und viele Texte deuten darauf hin, dass sie auch das Regierungsorgan Kama-Granas darstellen.

      @Aranee
      Vllt würde es sich lohnen mal im Lore-Sammel-Thread die ganzen Texte von Kaluga, Anasasiel und so zu lesen. Da steht eigentlich alles, was wir bisher haben. ^^


    • Maevan schrieb:

      @Aranee

      Vllt würde es sich lohnen mal im Lore-Sammel-Thread die ganzen Texte von Kaluga, Anasasiel und so zu lesen. Da steht eigentlich alles, was wir bisher haben. ^^
      Habe ich, sogar mehrfach und wer ich auch noch ein paar mal durchlesen, einfach um alles ind en kopf zu bekommen. meine frage war eher mal nach euren gedanken, so zu sagen. wie denkt ihr das....
      aber egal. gut ich frag nix mehr :)
    • Öffnen heisst nicht zwingend, dass jeder in das Land kann. Es ist so von der Geschichte, dass die Königin der Elfen Boten entsandt hat. Ins Reich der Zwerge und Calpheon. Das nach jahrelanger Abschottung nun der Kontakt nach aussen gesucht wird ist ein "sich Öffnen". D. h. jedoch nicht gleich, dass Hinz und Kunz die Wälder fluten oder gar bis Tief in das Reich der Elfen kommen können.

      Nachdem was ich gerade noch am übersetzen bin, zeigt sich mir persönlich in der Mentalität der Elfen doch eine gewisse Härte. Im Falle eines Diebstahls beispielsweise hätte derjenige, meiner Ansicht nach, der diesen begangen hat keinen Spass. Ich bin sogar überzeugt, dass dieser, sollte er türmen, nicht mal eine Art Gerichtsprozess bekommen würde, sonderen von den Waldläufern niedergestreckt wird.
      "Jedes Gesetz soll klar, einheitlich und genau sein; es auslegen heißt fast immer, es verderben."
      Voltaire (1694-1778), Quelle: Dictionnaire philosophique portatif

      Leitung der RPvX-Gilde Graufalken
    • Nach den neuesten Informationen müsste man nun mal schauen. Wir haben durch die schwammigen Informationen ja nun einige Fehler im Rollenspiel.
      So ist ja nicht das Jahr 283/284 wie es damals geheißen hatte, sondern nach dem Fragebogen der beantwortet wurde 287.

      Die Elfen Lore ist teilweise ja auch Falsch gewesen, wie mir scheint. Wobei das ja leider durch die Fehlenden Informationen auch verständlich war.
      Was ich mich nun frage, auf Grund der bekannten Informationen von der Internationalen RP Gemeinde und dem was man in Fetzen so finden konnte.
      Wobei auch die Übersetzung mancher Texte vom Publisher dazu führten, wie sollte man damit umgehen?
      Man müsste ja nun einiges ändern, da vieles so gesehen dann Falsch gespielt wurde. Meine Frage also, wie soll man nun vorgehen?

      Ich persönlich habe mich versucht an die Lore zu halten, wenn diese aber teilweise nicht ganz Richtig war, muss man das nun Reseten oder wie sollte man vorgehen?
      Ich bin in dem Punkt wirklich verunsichert. Also was machen alles auf Null setzten? Würde mich über Tipps und Antworten freuen.
    • Was wurde denn falsch gespielt? Für mich ändert sich nicht wirklich viel oder tatsächlich Relevantes muss ich sagen aber um dir zu helfen brauche ich mehr Informationen. :)
      “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
      Leitung der RPvX Gilde Graufalken
    • Bis Dato ging ich davon aus das der Krieg viel weiter zurück lag. Da er aber 235 wohl erst war, passt nun die ganze Zeitrechnung nicht mehr.
      Das heißt das nicht viele Generationen mehr Exestieren sondern nur noch 1-2 da ich davon ausgegangen bin, der Krieg der Vedir und Ganelle liegt weiter zurück.
      Ergo muss ich das alles ändern.
    • Ja davon ging ich auch aus aber da ich Anas Herkunft und die Familiengeschichte im RP sehr dezent gehalten und aus diesen Gründen nicht explizit erwähnt und eingebracht habe, passe ich das schlicht an.
      Ich denke das wird bei dir auch möglich sein, es entsprechend der Zeitspanne anzupassen. Alles verwerfen würde ich nicht sondern einfach hier und da vielleicht verkürzen/anpassen. Da Elfen, nachdem was wir wissen, unsterblich sind (zumindest ist keine Altersspanne bekannt und Herawen zum Beispiel auch schon ungenannt alt), kann es ja dennoch einige Generationen gegeben haben in einer Familie. Was sich also ändert ist, welche Generation was genau nun erlebt hat und welche Generation man explizit erwähnt haben will. Theoretisch könnten die ja auch alle noch leben.
      “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
      Leitung der RPvX Gilde Graufalken
    • Stimmt, ich hab den Text zur Fammilie etwas abgeändert. Muss nur schauen wie ich das im RP mache.
      Es gibt einige Punkte die nun nicht mehr Passen und da muss ich nun schauen bei Anasasiel ist das einfacher.
      Bei Wolfrad wegen dem Vater wieder schwerer, die Mutter ist kein Problem. Da muss ich etwas umbauen bei der Familien Seite vom Vater.
    • Wir sind die neuen Loretexte noch am übersetzen und ich sammel gerade im Gebiet selber einiges an Lore und screene dazu fleissig.
      Was klar ist allgemein mit der elfischen Magie, dass sie selber keine wirklich wirken sondern als Medium für die Geister fungieren um ihrem Willen eine "Form" zu geben.
      Weiter nutzen sie die Kräuter aus Kamasilve wovon ich auch schon welche gefunden habe die zum Beispiel Fieber senken.
      “I don't care what you think about me. I don't think about you at all.” (Coco Chanel)
      Leitung der RPvX Gilde Graufalken
    • Ja das hatte ich auch gefunden und auch das sie Schwarzgeister austreiben können. In bestimmten fällen - genaueres dazu konnte ich nicht finden.
      Das sie als Medium dienen hab ich auch so verstanden. Gut dann heißt es warten bis die neuen Informationen da sind.
      OK, Danke.
    • Anasasiel schrieb:

      Was klar ist allgemein mit der elfischen Magie, dass sie selber keine wirklich wirken sondern als Medium für die Geister fungieren um ihrem Willen eine "Form" zu geben.

      Was mich zu einem Gedankenspiel führt...

      Vorab mal die Grundlagen von denen ich ausgehe: (Einige) Menschen können Magie nutzen (siehe z.B. Hexen). Ich gehe außerdem davon aus, dass das Nutzen von Magie eine gewisse (angeborene?) Begabung voraussetzt, d.h. nicht alle Menschen sind dazu in der Lage. Das schließe ich u.a. daraus dass man viele Nicht-Magiebegabte NPC hat, dass es keinen Hinweis darauf gibt dass Magie grundsätzlich alle Nutzen könnten wenn sie es nur lernen würden und angedeutet aus einem der Elfenlore-Texte zu den Wachtürmen ( sinngemäß "magiefühlige Wesen können die Nähe eines des Turmes spüren...").

      Was mich zu dem Gedanken führt, dass Elfen theoretisch neben "Ihrer" Art von Magie (der oben im Zitat genannten) doch durchaus in der Lage sein könnten, ähnliche Magien zu wirken wie z.B. die Hexen? Zumindest wenn man davon ausginge, dass Magie ein angeborenes Potential ist - dann fände ich es nämlich seltsam, dass dieses Potential ausschließlich Menschen vorbehalten wäre '(zumal ich meine auch schon irgendwo mal Shai-NPc kleine Zauber ausführen gesehen zu haben, kann mich aber auch irren).

      Andersherum könnte man natürlich argumentieren, dass Magie eine Resource ist, die methaphorisch gesprochen "in der Luft liegt" und von verschiedenen "Medien" nur kanalisiert nicht aber erzeugt werden kann. Sprich die Magie kommt generell aus der Umgebung, weil sie alles duchflißet, nicht aber aus einem Inidivuum selbst. Das Individuum leitet und formt sie nur. Das Potential dass einem angeboren wäre, wäre demnach nicht Magie an sich sondern nur die Fähigkeit eine Kanalisator zu sein oder eben nicht. Verschiedene Rassen könnten aufgrund ihrer physischen Unterschiede daher auch unterschiedliche Arten von Kanalisatoren sein. Zudem könnte es auch die Frage auffwerfen, ob grundsätzlich alle Elfen ihre "Naturgeistermagie" besitzen oder es sich hier ähnlich wie bei den Menschen verhält (Potential muss vorhanden sein).




      Mein Text hier hat übrigens keinerlei Anspruch darauf irgendwie Lore wiederzugeben oder zu definieren. Es sind nur Gedankengänge, die dem Austausch dienen ;)
    • Also wenn man nach der Art der Asiaten geht, deren Religion und Mentalität, die Ansicht von Europa, Elfen und Feen.
      Dann gibt es zu allem ein Gegenstück, Magie selber wird aus Mana gewonnen die wieder mit dem Chakra zu tun hat. (Nicht Naruto)
      Es gibt schwarze Magie und weiße Magie, es gibt den Schwarzgeist und vermutlich einen Weißen Geist.
      Dunkelklinge und Waldäufer. Die Elfen sind spirituelle Waldwesen die, die Natur als Quelle nutzen können. Sie können wie es scheint dies bis zur Perfektion bringen.
      Geister, Nyphen ((die es auch gibt im Spiel, man kommt nur nicht hin derzeit wohl)) spielen in der Welt der Elfen eine große Rolle.
      Alles ist Magisch schaut man zum Treantwald wird einem das auch schon klar. Einhorn, Pegasus alles Wesen der Magie, besonders das Einhorn.
      Ich behaupte mal das die ganze Welt voller Magie ist und das Menschen die eine besondere Sensibilität haben, diese spüren und manche müssen lernen sie zu nutzen.
      Andere haben eine natürlich Begabung. Schwarzmagier müssen lange lernen und eine Ausbildung machen, ihre Magie basiert auf Dunkelheit.
      Dem Schwarzgeist, wohin Zauberer und Zauberin Elemente nutzen, nach dem Erwecken gut zu sehen an den Naturgeistern die sie haben.
      Hierbei sieht man auch wieder die Leere Erde-Feuer-Wasser-Wind zudem vereint man sie entstehen wieder neue Elemente,
      Metall, Holz, Eis. Dazu kommen die nicht Materiellen Elemente - Licht (Sonne) Dunkelheit (Mond) - Liebe (Herz) Hass (Herz).

      Das Mana was von den Magiern benutzt wird basiert also auf der Magischen Version der Elemente.
      Elfen hingegen haben die Gabe die Existierenden Elemente auf zu nehmen, zu speichern und abzugeben.
      Sie sind Spirituelle und Erinnern an die Ureinwohner Amerikas, die mit Geistern der Natur Sprechen und deren Kräfte sich ausborgen.
      Vermutlich können sie auch die Energie des Lebens nutzen vielleicht sogar die Lebenszeit.

      Das sind nun Spekulationen! Da die Entwickler stark nach den Legenden gehen sind die Elfen wohl weniger Tolkin Elben.
      Die Naturgeister werden meist Weiblich dargestellt. Geht man nach der Leere des Gleichgewichtes, sind Frau-Mann Gegensätze.
      Ergo mehr Asiatisch Ying Yang. Was vermutlich auch eine rolle bei der Entwicklung des Spiel eine Rolle gespielt hat.

      Aber das sind nun nur Gedanken Spielereien, zu Theorien. Also nicht gleich bitte mir den Kopf abreißen.
    • Anhand der Magierinnen/Magier/Sorc/Valk-Awakening Quest wissen wir folgendes zu Magie:

      - Die Genealogie der schwarzen Magie geht weit zurück bis zum Buch des Urmenschen. Alle heutigen Zauberer sind vermutlich Nachkommen von Cartian, der allerersten Schwarzmagierin. Der Beweis liegt im Dorf Tarif. Tarif wurde vor etwa 300 Jahren von Cartian und Ella Serbin gegründet. Das Buch von Cartian, das in dieser Stadt religiös gelesen und verehrt wird, ist wie das Lehrbuch für Schwarzmagierinnen, obwohl nicht alles aus dem Buch bekannt ist.

      - Enslar war ein früherer Ritter von Calpheon und hatte dickes, wunderschönes rotes Haar. Sie fiel auf, wohin sie auch ging. Dies war zu erwarten, da sie mit Leichtigkeit eine Lancia und einen Schild trug, die so groß waren wie sie selbst. Die von ihr angewandten außergewöhnlichen Techniken erforderten ein extrem hohes Level an Heiliger Kraft und sie führte sie mit unvergleichlicher Leichtigkeit aus. Erstaunt von Enslars einzigartigem Talent, veröffentlichte die Kirche von Elion „Ein Traktat über Walküren, benannt nach Enslars Spitznamen, Walküre, und die Kirche fuhr bald fort und gründete die Heilige Lehranstalt, um sich voll auf die Ausbildung von Walküren zu konzentrieren.(...) Die Kirche von Elion schlug extrem sorgfältige Prozeduren bei der Rekrutierung von Mädchen vor und sie würden jeden rauswerfen, der dem Standard nicht entsprach, egal wie trivial das Problem auch war. (...)

      - Magier, oder Weise, wie sie sich selbst gerne nennen, sind vor nicht allzu langer Zeit in diesem Land aufgetaucht. Zeitgenössische Gelehrte sind allerdings der Meinung, dass die Spuren der Weisen bis in uralte Zeiten zurückgehen. Dieser Kreis von Wissensdurstigen teilte sich im Laufe der Geschichte in verschiedene Schulen auf. Godes Auge, die sich auf uralte Elemente spezialisierte, war die mächtigste und am meisten respektierte Schule der Weisen. Es gab auch eine bestimmte Gedankenschule, die sich auf Erd- und Blitzelemente konzentrierte. Diese Schule nannte man Labreve und sie bestand nur aus Magierinnen.

      - Godes Auge war die führende Schule der Weisen in der ganzen Welt. Gegründet von drei jungen Magiern, suchte Godes Auge nach Wissen über die uralten Elemente. Der Weiseste dieser drei Magier, innerhalb und auch außerhalb von Godes Auge, wurde der Feuermeister genannt. Eine der größten Errungenschaften vom Feuermeister war die Erfindung des ersten magischen Artefaktes, einer Spähre. Er nannte sie Godesphäre, zu Ehren von Godes Auge. Mit ihr konnte er zwei Wesen beschwören und sie beherrschen. Diese Wesen waren Marg, der Wächter des Feuers, und Arne, der Wächter des Wassers. Marg hatte ein zerstörerisches Potenzial und Arne gab geistige Unterstützung. Margs zerstörerische Natur war manchmal schwierig zu kontrollieren. Nur dem Feuermeister gelang dies und auch nur mit Hilfe der Godespähre.


      ---

      => Meine Schlußfolgerung: Ich stimme dir dahingehend auch auf jeden Fall zu Skey dass die Welt von BDO zwar offensichtlich von Magie erfüllt ist, aber diese nicht von allen Menschen gleich bewusst wahrgenommen und erst Recht nicht genutzt werden kann. Dafür spricht auch jeweils die regionsabhängige Haltung zu Magie, siehe Calpheon und Tarif, um den Kontrast mal deutlich zu machen. Ich denke, es gibt sagen wir, ähnlich wie in "Harry Potter" einfach Menschen und auch Elfen, die eine spezielle Gabe/Zugang zur Magie haben und wenn sie dementsprechend gefördert und ausgebildet werden, dieses Potential auch voll ausnutzen können. Dafür spricht unter anderem auch die Lore zur Schwarzmagierin: Kinder, die eben ein besonderes Talent haben werden in Tarif zum Teil mit schwierigen Tests und Prüfungen ausgebildet, eine davon führte in der Vergangenheit sogar zu vielen Toden der "nicht würdigen" Kinder. Die Schwarzmagierin übrigens (wenn man sich ihre Skills so ansieht) nutzt auch die "natürliche", magische Energie und konvertiert sie zu "schwarzer" Magie.

      Für die Theorie, dass manche Menschen nun mal magisch begabt sind, spricht auch die Walküren-Akademie und vor allem die Art, wie Calpheons Kirche damit umgeht: Mädchen die magische Begabungen im Rahmen ihrer Ausbildung an der Akademie aufweisen haben dieses Talent von Elion, sprich, es ist eine plausible Erklärung für die Calpheoner, die ja im allgemeinen nicht viel von Magie halten.
      Elfen sind am engsten mit den Naturgeistern verknüpft: sie sprechen auch nicht von Magie sondern von eben diesen spirituellen Kräften, die sie nicht selbst besitzen aber aus der Umwelt kanalisieren als wären sie ein Medium.



      Letzendlich gibt es offenbar mehrere "Zweige" von Magie, die in unterschiedlichen Richtungen auch unterschiedliches bewirken.


    • Frage:
      Also es geht um die Farbe der Rüstungen, der Elfen.
      Weiß = Priesterin (sehr rang hohe Person)
      Grün rang niederer Soldat
      Braun rang hoher Soldat, Offizier,
      Blau = Hauptmann/sehr Rang hohe Person.
      Kann dies sein?
      Normale Bürger tragen ein grau, dunkelgrün, teilweise auch blau.
      Weiß da jemand etwas zu?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfrad ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher